Lattemann & Geiger auch 2018 wieder auf Wachstumskurs

Das Jahr 2018 war ein gutes Jahr für die Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe mit Hauptsitz in Dietmannsried im Allgäu. Als Dienstleister im Facility Management erwirtschaftete die Gruppe 2018 einen Jahresumsatz in Höhe von rund 300 Mio. Euro. Das entspricht einem Wachstum von 10,7% gegenüber 2017. Übernahmen in den Bereichen Gebäudereinigung und Engineering waren neben neuen Aufträgen und erfolgreicher Bestandskundensicherung mit verantwortlich für den Wachstum. Auch für 2019 sind weitere strategische Zukäufe geplant. Dank des positiven Geschäftsjahres stieg die Anzahl der Mitarbeiter auf rund 13.500. Ab dem 3. Quartal wird ein Großteil der Dienstleistungsgruppe einheitlich als Geiger Facility Management am Markt auftreten.

Die beiden größten Wachstumstreiber waren die Geschäftsbereiche Gebäudereinigung und Gebäudemanagement & Technik. In beiden Geschäftsbereichen gewann die Gruppe neue Großaufträge wie beispielsweise die Reinigung des neuen Center Parcs Park Allgäu und das technische Gebäudemanagement von vier Einkaufszentren eines internationalen Investors mit mehr als 100.000 m² vermietbarer Fläche. Neben Neukundengewinnung war aber auch die Sicherung von Bestandskunden, also ein erfolgreiches Customer-Relationship-Management, Teil der Erfolgsstrategie. Hohe Qualität, auf den Kunden individuell zugeschnittene Konzepte und Beratung sowie regionale Nähe sind Erfolgsfaktoren, die sich im Sinne der strategischen Ausrichtung des Unternehmens erneut positiv bemerkbar machten. 

Positiv entwickelte sich auch der Bereich der Immobilienwirtschaft. Durch das Eingehen neuer strategischer Partnerschaften im Bereich Engineering und Consulting wurde die Entwicklung zum Full-Service-Anbieter in der Immobilienbetreuung auch 2018 konsequent verfolgt und soll 2019 weiter ausgebaut werden. 

Die Geschäftsführung zeigte sich erneut sehr zufrieden mit der wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens im vergangenen Jahr. Neben einer guten Vertriebsstruktur sieht man den Schlüssel für weiteres Wachstum nach wie vor in der Mitarbeiterbindung und Mitarbeitergewinnung. „Das Thema Fachkräftemangel wird uns auch in der Zukunft weiter beschäftigen. Aus diesem Grund werden wir auch 2019 den Bereich Akademie & Recruiting stärken und unseren Fokus auf Mitarbeiterförderung und Personalentwicklung legen“, so das Statement aus Dietmannsried.